Kulinarikwelten E-Center Stengel

Köstlichkeiten für die nächste Grill-Party

Ran an den Grill! Köstlichkeiten für die nächste Grill-Party

Egal ob in Balkonien, im Park oder auf der Terrasse im eigenen Garten: Grillen hebt die Stimmung und sorgt für Ab­wechs­lung auf dem Speiseplan! Wie wäre es zum Beispiel mit einem bunten Grillspieß mit würzigem Schweine­filet, Paprika und Champig­nons, knusprig-cremigen Moink Balls mit Mozzarella-Füllung, 100 Prozent veganen gefüll­ten Paprikaschoten oder auch mal einem süßen Beeren-Crumble vom Grill? Lassen Sie sich von unseren köstlichen Rezepten inspirieren!

Bunter Grillspieß
Bunter Grillspieß

Für 4 Portionen: 600 g Schweinefilet, 50 g Pesto Rosso, 1 rote Paprika, 1 gelbe Paprika, 1 grüne Paprika, 200 g kleine Champignons, 8–12 Holz- oder Metallspieße

Zubereitung: Fleisch waschen, trocknen, Sehnen, Silberhaut und Fett mit einem scharfen Messer entfernen, in mundgerechte Würfel schneiden. Mit dem Pesto mischen, mindestens 1 Stunde marinieren. Paprikaschoten waschen, vierteln, weiße Innenwände und Kerne entfernen, in mundgerechte Stücke schneiden. Champignons putzen. Fleisch, Paprika und Pilze abwechselnd auf die Spieße stecken, auf dem Grill von allen Seiten goldbraun braten. Hitze etwas reduzieren, Spieße gar ziehen lassen. Dazu passt: Kräuterquark, Zaziki, Baguette-Brötchen.

Bunter Grillspieß
Moink Balls
Moink Balls
Moink Balls

Für 10 Stück: 120 g Cheddarkäse, 800 g Rinderhack, BBQ-Rub nach Geschmack, 125 g Mozzarella, 40 Scheiben Bacon, BBQ-Sauce nach Geschmack

Zubereitung: Cheddar reiben, in einer Schüssel mit dem Rinderhack mischen. Kräftig mit BBQ-Rub würzen, gut durchmengen. Mozzarella in 10 Würfel schneiden. Aus der Hackmasse 10 Scheiben formen, jeweils einen Würfel Mozzarella in die Mitte legen, mit Hackfleisch umschließen, Kugeln formen. Jeden Moink Ball mit 4 Scheiben Bacon umwickeln. Bei indirekter Hitze bei 180 Grad auf einer Grillschale mit Rost 25 – 30 Minuten grillen. Moink Balls in BBQ-Sauce tauchen, weitere 10 – 15 Minuten grillen. Dazu passt: Salat, Pommes Frites, Backkartoffeln, Grillgemüse.

Asia-Putenspieße
Asia-Putenspieße

Für 20 Spieße: 4 Putenschnitzel, 1 Limette, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Sojasauce, 1 EL Sesamöl, 4 Zwiebeln, 125 ml Gemüsebrühe, 100 g Erdnuss­but­ter, 1 EL Zucker, Chiliflocken, Salz, 20 Holzspieße

Zubereitung: Schnitzel waschen, trocknen, jedes Schnitzel der Länge nach in 5 Streifen schneiden, jeden Streifen wellenförmig auf einen Holzspieß stecken. Spieße in eine große Auflaufform legen. Für die Marinade Limette halbieren, auspressen, 2 EL Saft in eine Schüssel geben. Knoblauch schälen, fein hacken, zum Limettensaft geben. Sojasauce und Sesamöl einrühren. Geflügel mit der Marinade bestreichen, mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Zwiebeln schälen, würfeln, mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben, aufkochen. Bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten mit Deckel garen, gelegentlich umrühren. Erdnussbutter und Zucker zu den Zwiebeln geben, mit Chiliflocken, Salz und 1–2 EL Limettensaft abschmecken. Sauce abkühlen lassen. Geflügelspieße in eine Grillschale legen, 8–10 Minuten unter mehrmaligem Wenden grillen, ab und zu mit Marinade bestreichen. Mit Zwiebel-Erdnuss-Sauce servieren. Dazu passt: Reis, Baguette.

Asia-Putenspieße
Gefüllte Paprika
Gefüllte Paprika
Gefüllte Paprika

Für 4 Portionen: 6 rote Spitzpaprika, 2 rote Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 100 g Kirschtomaten, 200 g Räuchertofu mit Sesam, 3 EL Olivenöl, 2 EL Tomatenmark mit Würzgemüse, 1 Dose stückige Tomaten mit Kräutern, Salz, Pfeffer, Agavendicksaft

Zubereitung: Spitzpaprika längs halbieren, Stiele, Kerne und weiße Häute entfernen, abspülen. Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln. Kirschtomaten waschen, in Scheiben schneiden. Tofu in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Tofu in 2 EL Olivenöl goldbraun braten. Tomatenmark unterrühren, Tomatenscheiben unterheben. Tofu-Mischung auf die Paprikaschoten verteilen, Grillschale mit Öl bestreichen, Paprikaschoten daraufsetzen, im Kugelgrill bei mittlerer Hitze 20 Minuten garen. Kräuter-Tomaten mit Salz, Pfeffer und Agavendicksaft abschmecken, auf dem Grill in einer feuerfesten Form erwärmen. Paprikaschoten mit Tomatensoße servieren. Dazu passt: Grillkartoffeln, Reis, frische Brötchen.

Garnelen-Fisch-Spieße
Garnelen-Fisch-Spieße

Für 4 Portionen: 600 g Fischfilet (z. B. Seelachs, TK), 24 Garnelen (TK), 16 Cocktailtomaten, 6–8 Stiele Thymian, 2 Zweige Rosmarin, 2 Bio-Limetten, Salz, Pfeffer, 4 EL Öl, 4 Bio-Zitronen, Holz- oder Metallspieße

Zubereitung: Tiefkühlfisch und -garnelen auftauen. Tomaten waschen. Für die Marinade Thymian und Rosmarin waschen, trocken schütteln, Blätter bzw. Nadeln abzupfen, fein hacken. 1 Limette waschen, abtrocknen, Schale abreiben. Die Limetten auspressen. 4 EL Limettensaft, Limettenschale und gehackte Kräuter verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen, 4 EL Öl unter­rüh­ren. Fischfilet in 3 x 3 cm große Würfel schneiden. Zitronen waschen, in Spalten schneiden. Fisch, Tomaten, Garnelen und Zitronen abwech­selnd auf die Spieße stecken. Spieße auf eine Platte legen, mit Marinade bestrei­chen, 1 Stunde kalt stellen. Spieße in einer Grillschale unter mehrmaligem Wenden ca. 10 Minuten grillen. Dazu passt: Kartoffeln, Vollkornbaguette.

Garnelen-Fisch-Spieße
Gegrillter Gemüsesalat
Gegrillter Gemüsesalat
Gegrillter Gemüsesalat

Für 4 Portionen: 2 rote Paprika, 1 gelbe Paprika, 2 Zucchini, 7 große Champignons, 1 Aubergine, 2 Knoblauchzehen, 8 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 2 EL frische Petersilie, 2 EL frischer Kerbel, 1 Zitrone, 1 Glas veganes grünes Pesto (z. B. Petersilie), 20 g Macadamianüsse

Zubereitung: Paprikaschoten waschen, halbieren, entkernen, in 3 cm breite Streifen schneiden. Zucchini waschen, putzen, schräg in Scheiben schneiden. Champignons und Aubergine waschen, in Scheiben schneiden. Knoblauch schälen, fein hacken. Mit 4 EL Öl vermengen, mit dem Gemüse vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen, auf eine Grillschale geben. Auf dem Grill 10–15 Minuten unter mehrmaligem Wenden grillen. Petersilie und Kerbel waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen, fein hacken. Zitrone auspressen. Gemüse vom Grill nehmen, mit restlichem Öl, 2 TL Zitronensaft und Kräutern vermengen, nach Geschmack salzen und pfeffern. Mit Pesto und Macadamianüssen bestreut servieren.

Beeren-Crumble
Beeren-Crumble

Für 8 Portionen: 250 g Erdbeeren, 150 g Blaubeeren, 125 g Himbeeren, 100 g Brombeeren, 1 Bio-Zitrone, 5 g Marokkanische Minze, 10 g Zucker, 65 g Vanillezucker, 50 g Weiße Schokolade, 1 Ei, 100 g Mehl, 100 g Butter, 30 g gehackte Mandeln, 5 g Backpulver

Zubereitung: Alle Beeren putzen und waschen. Zitrone waschen, Schale abreiben. Minze waschen, klein hacken. Früchte mit Zucker, 60 g Vanillezu­cker, Zitronenabrieb und Minze in eine Schüssel geben, vorsichtig mischen. Für die Streusel Schokolade fein hacken, Ei aufschlagen. Mehl, Butter, Man­deln, Schokolade, 5 g Vanillezucker, Backpulver und Ei in einer Schüssel mit den Händen zu Streuseln kneten. Beerenmischung in eine Auflauf- oder Pizzaform geben, gleichmäßig verteilen. Streusel über die Früchte geben. Im vorgeheizten Grill mit geschlossenem Deckel bei 200 Grad grillen, bis die Beeren weich geworden und die Streusel leicht gebräunt sind. Kurz abkühlen lassen, servieren. Dazu passt: Vanillesauce, Eis.

Beeren-Crumble
Bock auf Bier? Frisch aus der Region!

Was wäre ein gemütlicher Grillabend ohne ein frisch­gezapftes Bier? Das köstlich-kühle Nass ist der perfekte Begleiter für all die Leckereien, die auf dem Grill landen!

Macht mit und kauft regional: In den Kulinarikwelten erwarten euch unter anderem vollmundige fränki­sche Spezialitäten der Brauereien Grasser aus Kö­nigsfeld, Krug-Bräu aus Waischenfeld, Ott aus Heili­genstadt, Greif aus Forchheim, Mahrs aus Bamberg sowie der Klosterbrauerei Weißenohe. Und natürlich gibt’s die fein­herben Köstlichkeiten im praktischen 5-Liter-Fässchen! Lasst es euch schmecken 🙂