Aktuelle Angebote und

Speisekarte Zeitmahl

Veranstaltungen

Kundendialog | The 'Miracle Man' of Ethiopia
The 'Miracle Man' of Ethiopia

Ab Montag, dem 14. April 2014 zeigt das ProSieben Wissensmagazin „Galileo“ im Rahmen des Tolerance Day eine Woche lang täglich Beiträge zum Thema Toleranz und Vielfalt. Und auch die Kulinarikwelten Stengel sind als Drehort für einen außergewöhnlichen Menschen mit dabei.
Tameru Zegeye, auch bekannt als The 'Miracle Man' of Ethiopia, wurde von einem Kamerateam im Alltag und bei seinen Vorbereitungen zu seinem neuen Weltrekordversuch in Fürth begleitet. Er machte auch im bekannten Fürther EDEKA-Center Station, um Müsliriegel und Getränke einzukaufen. Zegeye setzt sich für körperbehinderte Menschen in seinem Heimatland Äthiopien ein, und zwar publikumswirksam und mit ungewöhnlichen sportlichen Höchstleistungen: im Handstand – also kopfüberstehend – auf Krücken laufend. Dabei sind die Krücken keineswegs ein Showutensil, sondern die späte Rettung, denn Zegeye ist von Geburt an behindert und hatte unzählige Operationen.
Mit seiner Rekordaktion will er seinen eigenen Rekord beim Handstandkrückenlauf (liegt bei 76 m) überbieten, aber vor allem auch auf die Situation von Behinderten in Afrika aufmerksam machen und für mehr Toleranz und Verständnis werben.
Von seiner eigenen Mutter verstoßen, als behinderter Mann in seiner Heimat mit einem Dämon gleichgesetzt, will er ein Ende der Diskriminierung von Behinderten erreichen.