Aktuelle Angebote und

Speisekarte Zeitmahl

Veranstaltungen

Kundendialog | Für Gourmets: ANGUS-Steaks aus Franken
Für Gourmets: ANGUS-Steaks aus Franken

Für Gourmets : ANGUS-Steaks aus Franken

Über Regionalität reden, ist eine Sache. Die Details und Erzeuger vor Ort kennen, eine andere.

Auf den saftigen naturbelassenen Weiden unterhalb der berühmten Burg Colmberg in der Nähe von Ansbach stehen sie, die einfarbig schwarz oder rot gefärbten hornlosen Angus-Rinder der Fleischmanufaktur Neff. In malerischer Landschaft mit schattigen Bauminseln grast die Herde, zu der auch Kälber und ihre Mütter gehören. Hier gibt es weder Hektik noch Futterstress, dafür aber viel Bewegungsfreiheit und soziales Herdenleben. Werner Neff steht wirklich zu dem, was er verspricht – im harmonischen Einklang mit der Natur fördert er die optimale Entwicklung der Tiere und erzielt so Rindfleischqualität auf höchstem Gourmetniveau.
Davon konnte sich auch das Kulinarikwelten-Expertenteam um Roman Stengel vor Ort überzeugen.
Metzgermeister Michael Streese, sein Stellvertreter Werner Loose und der Zeitmahl-Koch Sebastian Krimmer kamen gemeinsam ins Schwärmen und schwärmen immer noch von der artgerechten Haltung, die den Tieren das bietet, was sie für ein glückliches Rinderleben brauchen.
Glückliche Rinder und Schweine leben auch auf dem 35 ha großen Bauernhof von Klaus Eberhard und dessen Sohn Johannis in der Nähe von Bechhofen. Sojazusätze haben hier nichts im Futter zu suchen, stattdessen wird eigenes Spezialfutter mit bis zu 60 verschiedenen Kräutern gemischt und verfüttert.
Aber auch die sogenannte Biestmilch kommt in die Tröge. Das ist die Milch, die ein neugeborenes Kalb in den ersten fünf Tagen optimal ernährt, stärkt und seine Immunabwehr unterstützt. Da ein Kalb aber nicht so viel Biestmilch trinken kann, wie die Mutter produziert, wird der Überschuss gesammelt, getrocknet und dem Spezialfutter wieder zugeführt.
Wenig Aufwand, große Wirkung – die die Rinder natürlich gesund erhält, bis sie im Alter von elf bis dreizehn Monaten ein Gewicht von 280 bis 330 Kilogramm erreicht haben. Unter dem Handelsnamen Qualivo-Rinder runden sie das Programm der Fleischmanufaktur Neff ab. Die Qualivo-Rinder haben ein fein marmoriertes und außerordentlich zartes Fleisch.
Auf dem Bechhofener Hof haben auch die Schweine Schwein – sie haben richtig viel Platz und dürfen auf von den Bauern selbst produziertem Stroh stehen und gemütlich vor sich hinwachsen und sich in aller Ruhe entwickeln. Da die Tiere jederzeit fressen und an ausreichend vielen Wasserstellen trinken dürfen, sind sie gelassen, freundlich und saumäßig zufrieden.
Qualität, Genuss und Ethik – dieses Konzept der Fleischmanufaktur Neff überzeugt uns in jeder Hinsicht. Besonders gern und mit besonderem Stolz bieten wir Ihnen die einwandfrei gezüchtete Gourmetqualität in unseren Kulinarikwelten an.